Image and video hosting by TinyPic
#1

Ich tu dir weh (zum zweiten)

in Album - Liebe ist für alle da 14.06.2010 22:01
von engelchen | 23 Beiträge

Hi Leute ^^

ich weiss zwar nimmer so wirklich, was ich das letzte mal geschrieben habe, versuch aber mal rekonstruktionsarbeit zu leisten, kann ja so schwer nich sein, hat ja ne begründetete textgrundlage, also:


zum anfang erstmal eine neulingsdefinition des "datenschlag.org" (den ich hier noch öfters zu rate ziehen werde). nur eine kleine Einführung, Verständnisfragen oder anregungen über Unsittlichkeit bitte an mich:


Was ist Sadomasochismus überhaupt?

"Sadomasochismus" ist ein Dachbegriff für eine Vielzahl verschiedener sexueller Neigungen und Vorlieben, die sich alle irgendwie auf erotische Art mit Macht und Ohnmacht, Schmerz und Hingabe beschäftigen.
Was genau den Sadomasochismus beschreibt, ist nicht klar definiert. Sadomasochisten selbst sprechen von "safe, sane, and consensual" SSC (sicher, mit gesundem Menschenverstand, freiwillig) . Der US-Wissenschaftler Weinberg spricht von "erotic, recreational, and consensual" (erotisch, zur Erholung, freiwillig) . Der wichtigste Punkt ist bei beiden die unbedingte Freiwilligkeit ("Konsensualität") aller Teilnehmer. Diese Freiwilligkeit ist sozusagen die goldene Regel des Sadomasochismus.

Warum "Sadomasochismus" statt "Sadismus" oder "Masochismus"?

Mit "Sadomasochisten" ist eine sexuelle Minderheit gemeint, die psychisch unauffällig ist, nicht zu Gewalttätigkeiten neigt und ihre Spiele unter dem Gebot der absoluten Freiwilligkeit stellt. "Sadismus" und "Masochismus" sind eigentlich Diagnosen aus der Medizin. Die Ähnlichkeit der Begriffe ist natürlich unglücklich und missverständlich. Wir benutzen untereinander deshalb andere.

Warum sind sich die Begriffe so ähnlich?

Die Begriffe "Sadismus" und "Masochismus" prägte der deutsche Psychiater Richard von Krafft-Ebing um 1886. Vom Schreibtisch aus - Feldforschung war damals verpönt - definierte er Anhand von Fallstudien aus der Psychatrie in seinem Mammutwerk "Psychopathia sexualis" ("Sexuelle Geisteskrankheiten") zum ersten Mal die "Perversionen".

Das Buch gilt inzwischen als Beispiel, wie man Wissenschaft nicht betreiben sollte , aber Kafft-Ebings Schöpfungen überlebten lang genug, um von Sigmund Freud übernommen zu werden . Spätestens jetzt waren sie, egal wie fragwürdig ihr Ursprung, fest im Wortschatz der Psychiatrie verankert.

Top und Bottom "spielen" miteinander?

In der Subkultur spricht man häufig von einem "Spiel" oder einer "Session". Damit ist kein Kinderspiel gemeint, sondern die Tatsache, dass das freiwillig vereinbarte Machtgefälle wieder verlassen werden kann. Das Wort "Spiel" zeigt auch klar die Ablehnung von Gewalt.



Soweit der datenschlag und etwas zum grundverständnis. Es geht also schonmal nicht um eine "widerwärtige Vergewaltigung" die "kindern niemals so bildlich in wortenvorgestellt werden sollte" sondern nur um eine besondere Spielart der Liebe.

halte wir uns jetz mal direkt an den text, der ja ach so anstößig und widerwärtig ist, was meiner meinung nach auf (nicht eigenverschuldetem) oberflächenwissen und mythenbildung liegt


"du liebst mich, denn ich lieb dich nicht" ist auf die öberflächenebene bezogen, denn wie sieht es aus, wen dom den sub mal so richtig verwöhnt ( zumindest von außen): ganz richtig, wie als würde der arme misshandelte sub den lieben, der ihm nur verachtung entgegenbringt

"der körper schon total entstellt, egal erlaubt ist, was gefällt" ist meiner meinung nach nur eine andere weise zu sagen "jedem das, was ihm gefällt" natürlich unter der Haube von SSC.

Der Refrain: warum sollte es jemandem leid tun, wenn er etwas tut, was ihm und dem partner gefällt?


"die wahl der Qual" eines meiner lieblingsbüücher, ganz ehrlich, sehr zu empfehlen:
http://www.die-wahl-der-qual.de/
ein kleiner vorgeschmack über dies doch sehr humoristische werk:

Die zehn beliebtesten Vorurteile über SM-Gruppen
(aus Die Wahl der Qual - Kathrin Passig und Ira Strübel)

1. Die kennen sich schon alle.
Klar. Keiner von denen war je zum ersten Mal da.
Zugestiegen? Ich bin hier geboren.

2. Ich bin mit diesem Angebot nicht gemeint.
Die haben sicher alle ganz andere und viel extremere Interessen als ich.
Die haben sicher alle ganz andere und viel harmlosere Interessen als ich.
Oder beides.

3. Das sind trübselige Selbsthilfegruppen.
Es gibt trübselige Selbsthilfegruppen und es gibt jede Menge andere.
Sehen die Schwulen beim CSD(christopher Street day) aus wie trübselige Selbsthilfegruppen?
Und doch haben sie vor nicht allzulanger Zeit genauso angefangen.

4. Da treffen sich doch nur .............(passendes Vorurteil einsetzen) Leute.
SMler sind so unterschiedlich wie andere Menschen auch.
Es gibt sie in hübschen, häßlichen, jungen, alten, sympathischen
und unsympathischen Ausführungen mit und ohne Heckspoiler.

5. Da treffen sich nur langweilige Pappnasen. Sonst wären sie doch stattdessen auf SM-Parties.
Und wer sich abends mit Freunden in der Kneipe trifft, ist auch nur zu feige, um stattdessen tanzen zu gehen.

6. Was soll ich da? Mit wildfremden Leuten über meine privaten Sexualpraktiken reden? Nein danke.
Wozu abends mit Freunden in der Kneipe sitzen, wenn man auch schön zu Hause vor dem Fernseher eine gute Flasche Wein leeren kann? Sicher ist das Trinken das Wichtigste im Leben der Leute in diesen "Kneipen".
Bestimmt reden sie über nichts anderes.

7. Ich bin da Freiwild.
So sehr sich das manch einer insgeheim wünschen mag: Dem ist nicht so.
Selbst als Frau wird dir kaum mehr Interesse an deiner Person begegnen als bei
jeder geselligen Veranstaltung deiner Firma.
Und dein "Nein, danke" wird ernster genommen werden als dort.

8. SM-Gruppen sind nur für Anfänger.
Und ins Schwimmbad geht man nur, um schwimmen zu lernen.

9. SM-Gruppen sind nur für erfahrene SMler.
Das ist kein Vorurteil, sondern völlig korrekt.
Manche sind sogar schon länger als vier Wochen dabei.

10. Dort hinzugehen bedeutet das totale Outing vor Gott und der Welt und meinem Chef.
Gott weiß sowieso schon Bescheid. Der Welt ist das alles ziemlich gleichgültig, und dein Chef bleibt weiter ahnungslos, es sei denn, er besucht das gleiche Treffen.

"erst stirbst du, doch dann lebst du weiter" schwer zu beschreiben, aber das gefühl (vielleicht auch auf andere situationen übertragbar??) etwas nicht zu schaffen, daran zu zerbrechen und dann der moment in dem alle last abfällt und es einfach nurnoch wunderbar ist


"und führ dir nagetiere ein" dazu möchte ich nocheinmal den datenschlag hinzuziehen:

"Das Nagetier im Rektum.
Das Einführen lebender Nagetiere in den Anus stelle eine beliebte perverse Sexualpraktik dar. Eine Steigerung dieser Legende tauchte um 1993 als angebliche UIP-Meldung im Internet auf und lautete:
"In retrospect, lighting the match was my big mistake. But I was only trying to retrieve the gerbil," Eric Tomaszewski told bemused doctors in the Severe Burns Unit of Salt Lake City Hospital. Tomasszewski, and his homosexual partner Andrew "Kiki" Farnum, had been admitted for emergency treatment after a felching session had gone seriously wrong. "I pushed a cardboard tube up his rectum and slipped Raggot, our gerbil, in," he explained. "As usual, Kiki shouted out 'Armageddon', my cue that he'd had enough. I tried to retrieve Raggot but he wouldn't come out again, so I peered into the tube and struck a match, thinking the light might attract him." At a hushed press conference a hospital spokesperson described what happened next. "The match ignited a pocket of intestinal gas and a flame shot out the tubing, igniting Mr. Tomaszewski's hair and severely burning his face. It also set fire to the gerbil's fur and whiskers which in turn ignited a larger pocket of gas further up the intestine, propelling the rodent out like a cannonball." Tomaszewski suffered second degree burns and a broken nose from the impact of the gerbil, while Farnum suffered first and second degree burns to his anus and lower intestinal tract.
Da der Gerbil in Deutschland weniger bekannt ist, wird die Legende hier zumeist mit einem Hamster kolportiert. Tatsächlich gibt es zwar zahllose medizinische Berichte über aus dem Rektum von Patienten entfernte Objekte, jedoch keinen, in dem ein lebendes oder totes Nagetier die Hauptrolle spielt. Fast immer wird diese Legende Homosexuellen zugeschrieben, um so zu demonstrieren, wie skrupellos und abstoßend deren Sexualpraktiken sind."

also haben wir hier eine klassische urban legend


"du bist das schiff ich der kapitän" eignetlich ein liebesbeweis... denn was will ein kapitän ohne sein schiff, oder das schiff ohne Kapitän???
"wohin soll denn die reise gehn" tjo, ganz ehrlichgesagt bestimmt das sub, durch die dinge die es nicht will oder besonders mag ^^ kann man natürlich auch andersrum behaupten, aber sub ist auf keinenfall ein willenloses Spielzeug ^^


dom= dominant / sadistisch
sub= devot /masochistisch


für die die noch nich abgeschreckt sind:
http://www.datenschlag.org
http://www.bvsm.de (bundesvereinigung sadomasochismus e.v.)
http://www.smjg.de (für die jüngeren)
http://www.smiki.de (ein sm wiki)


und weils jka so viele gibt: Legenden und ganz (achtung ironie) offensichtliche Tatsachen^^

eine 20jährige geht nach langem, monatelangem inneren kampf - soll sie sich trauen, oder nicht?, soll sie ihre beste freundin mitnehmen oder nicht? ist sie völlig pervers oder nicht? ist sie dominant/devot/switch/anders und was sagt sie auf die frage danach? kriechen alle leute in ketten herum und werden von anderen schauerlich gequält in ein wiener sm-lokal.
An der Bar sitzen ihr Vater und ihre Mutter.


* Echte Subs haben in beiden Brustwarzen Piercings, die durch eine Kette verbunden werden

* Echte Subs tragen in beiden Schamlippen Piercings, damit man diese bei Bedarf in einen unauffälligen Keuschheitsgürtel umwandeln kann

* Echte Subs kann man nicht mit Schmerzen bestrafen - die sind so maso, dass sie selbst einen ganzen Sack voller Wäscheklammern am Körper geil finden

* Echte Subs müssen sowieso immer alles dauerhaft tun - immer ein Halsband tragen, immer neben dem Bett schlafen, immer neben dem Sofa knien, immer nackt das Essen zubereiten etc... nein, sowas kann man nicht mal nur zwischendrin tun, wäre ja inkonsequent

* Devote Männer sind fast immer Manager


Die SM-Geheimsprache

Er sucht sie
-------------
Soft-SM = Plüschhandschellen
Unendlich neugierig = ahnungslos
Suche Anfängerin = noch niemand wollte einzweites Mal
Erfahren = 2. Kontaktanzeige
Tabulos = phantasielos
Direkt = hält nichts von Vorspiel
Fröhlich = schwerer Trinker
Männlich = ausgeprägte Rückenbehaarung, schwitzt sehr stark
Südländer = klein, haarig, cholerisch
Ich weiß, was du brauchst = phantasielos und selbstgefällig
Kompromisslos = duldet keine Abweichungen vom Lieblingsvideo
Hemmungslos = will ganz normalen Sex, glaubt, dass er ihn hier eher findet
Alles kann, nichts muss = Hauptsache, es wird gefickt
100% Diskretion = Ehefrau weiß von nichts
Dauerfreundschaft angestrebt = jede Hoffnung auf Sex aufgegeben
Ohne lange Anlaufzeit = nehme alles
Für unproblematischen Sex = Schnellschießer

Sie sucht ihn
---------------
Naturveranlagt = finanzielle Interessen
Dominant = finanzielle Interessen
Devot = finanzielle Interessen
Keine finanziellen Interessen = erwartet großzügige Geschenke, am liebsten in bar
Gutaussehend = das wird teuer
Eigenwillig = anstrengend
Kleines Biest = hysterische Nervensäge
Direkt = kein Funken Benehmen
Faszinierend = selbstgefällig UND eingebildet
Lady = weit über 40
Lebhaft = zickig
Sensibel = hysterisch, egozentrisch, droht mit Selbstmord, wenn sie ihren Willen nicht bekommt


Papa und Mama entdecken bei ihrem Sohn ein Sado-Maso-Magazin.
Der Vater zur Mutter: "Was machen wir denn jetzt?"
Die Mutter zum Vater: "Um Gottes Willen nicht schlagen!"


Sub muß mal...
SUB: Duhuuu...
DOM: Ja?
SUB: Muss ich noch lang hier hängen?
DOM: Hast Du etwa was Besseres vor?
SUB: Ich könnt shoppen gehn.
DOM: Oder Fenster putzen.
SUB: Ähm... eigentlich doch ganz bequem hier.
DOM: Brave Sklavin.
SUB: Aber warum muss ich hier rumhängen?
DOM: Weil ich das so will.
SUB: Und warum willst Du das?
DOM: Weil’s mir gefällt.
SUB: Und warum gefällts dir?
DOM: So halt.
SUB: Versteh ich nicht.
DOM: Ich versteh ja auch nicht, warum dir Gehauenwerden gefällt und mach’s trotzdem.
SUB: Das is ja was ganz anderes.
DOM: Ist es immer.
SUB: Wie meinstn Du das?
DOM: Ach, schon gut.
SUB: Kannste mich nicht wenigstens n bisschen quälen, wenn ich schon nur so hier rumhäng?
DOM: Tu ich doch gerade.
SUB: Nein, ich mein RICHTIG quälen.
DOM: Ich quäl dich gerade RICHTIG.
SUB: Ich mein, so quälen, dass es auch Spaß macht.
DOM: So so. Gequält werden soll also Spaß machen.
SUB: Yep!
DOM: Das ist so widersprüchlich wie dein Wunsch, deine Wünsche zu ignorieren.
SUB: Ich bin eine Frau. Ich darf widersprüchlich sein.
DOM: Du bist meine Sklavin. Du darfst gar nix, wenn ich das nicht will.
SUB: Di-lem-ma.
DOM: Jo!
SUB: Also, das heißt, was ich will, ist dir egal?
DOM: Nicht wirklich. Aber ich tu hin und wieder so.
SUB: Warum?
DOM: Weil Du das magst.
SUB: Das is aber lieb von dir.
DOM: Tja, so bin ich.
SUB: Und quälst Du mich jetzt n bisschen?
DOM: Wie hättest Du’s denn gern?
SUB: So mit Nippelklemmen und Nadelrad. Heißwachs und so – Du weißt schon.
DOM: Aber, das ist jetzt keiner der Wünsche, die ich ignorieren soll?
SUB: Hm. Wir könnten so tun, als hätt ich ihn nicht geäußert.
DOM: Und außerdem so tun, als würde ich denken, Du findest es ganz schlimm, wenn ich dir die Nippel klemme und dich mit Heißwachs und Nadelrad foltere.
SUB: Oh, das wäre in der Tat ganz ganz furchtbar schlimm!
DOM: Und die Peitsche?
SUB: Unerträglich schlimm!
DOM: Plug?
SUB: Entsetzlicher Gedanke!
DOM: Aber für mich würdest Du diese Folter ertragen.
SUB: Nur für dich, mein grausamer Herr und Gebieter!
DOM: Oh, das würde mir Spaß machen.
SUB: Und mir erst!
DOM: Bitte?
SUB: Ähm … sorry. Also... ich mein natürlich, das war ganz ganz grässlich.
DOM: So soll es geschehn!
SUB: Aber, Duhuuuu …
DOM: Ja?
SUB: Würdste mich vorher nochmal kurz losmachen?
DOM: Warum?
SUB: Ich muss Pipi!

tut mir aufrichtig leid für die länge, aber ich kann mich leider nun nichmal zusammenreißen, weil ich ne laberbacke bin ^^


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Die Liebe kommt zu denen,
die immer noch hoffen, obwohl sie enttäuscht wurden,
zu denen, die immer noch glauben, obwohl sie verraten wurden,
zu denen, die Liebe brauchen
und zu all denen,
die immer noch lieben, obwohl sie verletzt wurden.

nach oben springen

#2

RE: Ich tu dir weh (zum zweiten)

in Album - Liebe ist für alle da 15.06.2010 09:54
von Tillmania | 7.403 Beiträge

danke, erst mal engelchen, für deine ausführliche aufklärungsarbeit und das du dir die arbeit noch mal gemacht hast!
ich denke, dass das den song jetzt, auch für unwissende, in's richtige licht stellt!
es ist nur bedauernswert das gerade die medien (und andere öffentliche institutionen) über den song und somit auch über
diese thematik diskutieren/urteilen ohne sich wirklich mit dieser szene/gemeinschaft beschäftigt zu haben. man sollte nur
über dinge schreiben/reden/urteilen von denen man auch wirklich, wenigstens einen deut, ahnung hat!
da ist noch viel an aufklärungsarbeit gefragt und leider ein tabuthema in der öffentlichkeit. was ich aller dings nicht so richtig
verstehen kann.

ich finde es gut das rammstein sich dieser thematik so deutlich angenommen haben! eines der meisterwerke der band, textlich wie
auch musikalisch! hervorragend vorgetragen von herrn lindemann, dessen stimme und betonung verschiedener textstellen, dem
ganzen noch das i-tüpfelchen aufsetzt!


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
nach oben springen

#3

RE: Ich tu dir weh (zum zweiten)

in Album - Liebe ist für alle da 19.06.2010 10:57
von engelchen | 23 Beiträge

tjo, scheint nur außer uns niemanden zu interessieren


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Die Liebe kommt zu denen,
die immer noch hoffen, obwohl sie enttäuscht wurden,
zu denen, die immer noch glauben, obwohl sie verraten wurden,
zu denen, die Liebe brauchen
und zu all denen,
die immer noch lieben, obwohl sie verletzt wurden.

nach oben springen

#4

RE: Ich tu dir weh (zum zweiten)

in Album - Liebe ist für alle da 19.06.2010 17:10
von Emigrate Lindemann | 8.646 Beiträge

doch hier ist noch jemand den es interessiert^^
bei mir dauert es immer bisschen bis ich was schreibe^^
es ist mal so mal so^^

als erstes bedanke ich mich auch das du dir die zeit genommen hast das alles nochmal so schön auf zu listen

und zweitens kann ich mich tillmania da nur anschliessen! ich finde es ebenfalls gut das Rammstein sich so etwas mal an nimmt^^
weil ich finde das es kein verbotenes thema ist sondern etwas ganz normales es ist ein Spiel dieses sm das hat nichts mit schmerzen in dem sinne Zutun^^
es sollen ja erträgliche schmerzen sein welche man auch gut aushalten kann^^

aber das wurde ja schon teilweise geschrieben^^ dennoch wollte ich auch noch mal das sagen^^


*****************************************

nach oben springen

#5

RE: Ich tu dir weh (zum zweiten)

in Album - Liebe ist für alle da 19.06.2010 21:26
von engelchen | 23 Beiträge

es geht eigentlich nicht ums aushalten, sondern ums genießen....


und ganz nebenbei muss sm auch nix mit schmerzen zu tun haben ^^


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Die Liebe kommt zu denen,
die immer noch hoffen, obwohl sie enttäuscht wurden,
zu denen, die immer noch glauben, obwohl sie verraten wurden,
zu denen, die Liebe brauchen
und zu all denen,
die immer noch lieben, obwohl sie verletzt wurden.

nach oben springen

#6

RE: Ich tu dir weh (zum zweiten)

in Album - Liebe ist für alle da 19.06.2010 21:35
von Emigrate Lindemann | 8.646 Beiträge

naja ich kenne mich da echt gar nicht aus^^ vielleicht habe ich mich da auch falsch ausgedrückt^^

werde mich auch weiter raus halten hier aus dem Thema weil es nicht so meines ist^^ wollte hauptsächlich ein Feedback für deine Arbeit abgeben....


*****************************************

zuletzt bearbeitet 19.06.2010 21:43 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Christine Linn
Forum Statistiken
Das Forum hat 1900 Themen und 17294 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
ARMEN
Besucherrekord: 207 Benutzer (06.06.2019 14:25).